Wanderungen

Ich freue mich, meine Leidenschaft mit dir teilen zu dürfen!

Tourenvorschläge

 das Engadin ist nicht umsonst bekannt für seine traumhafte Landschaft. Ich begleite dich gerne dabei die schönsten Ecken zu erkunden und die phantastische Aussicht zu geniessen, und kann dir sicher auch das Eine oder Andere über Natur und Kultur erzählen.  Hier findest du, zur Inspiration, eine kleine  Auswahl meiner Favoriten. Aber ich bin auch gespannt auf deine Wunschtour und berate dich gerne.

 

 

Um den

Piz Lagalb

Rund um den Piz Lagalb. T2

Reine Wanderzeit ca. 3.5 bis 4 Std.

ca 400 Höhenmeter

 

Eine wunderschöne Wanderung hinein ins Val Minor, wo man bestimmt Murmeltiere beobachten kann. Weiter geht es entlang der "Ova da Minor" zu den kleinen Bergseelein. Von der Fuorcla Minor aus haben wir eine schöne Aussicht Richtung Puschlav. Hier ist auch der höchste Punkt ca2'500 m.ü.M. unserer Wanderung. Weiter geht es Richtung Berninapass und zu unserem Ausgangspunkt der Talstation der Lagalbbahn.

 

Piz Campasc  2599m.üM

eine der schönsten Aussichtsgipfel.T2 Reine Wanderzeit

ca 3 Std.ca 400 Höhenmeter

von der Berninapass Strasse aus wandern wir leicht steigend gegen SO vorbei an kleinen Seelein Richtung Italien. Nun beginnt es langsam steiler zu werden doch der Ausblick auf dem Gipfel belohnt uns für die Mühe. Mit grosser Wahrscheinlichkeit und etwas Glück sehen wir sicher Gemsen .

 

Bovalhütte

 

Wir besuchen die Bovalhütte am Fusse des höchsten "Bündners" dem Piz Bernina mit seinen 4049 M.ü.M.

Wanderzeit ca. 5 Std. T2

ca 500 Höhenmeter

 Eine recht gute Kondition ist von Vorteil.

Der Start unserer Wanderung ist die Bahnstation Morteratsch, wo einst der Gletscher war, vorbei an knorrigen Arven steigen wir Richtung Chünetta und dann auf der Moräne immer leicht ansteigend der Bovalhütte zu. Wir haben ständig die Gletscherwelt vor unseren Augen. Ein ganz kurzer, aber steiler Aufstieg und bald sind wir bei "Röbi" dem urchigen Hüttenwart, der uns mit Speis und Trank verwöhnt.

 

Gletschermühlen von Cavaglia

jeden Dienstag: 

wandern wir von Bernina Ospizio nach Cavaglia. Entlang des Lago Bianco,vorbei an Zeitzeugen des Gletschers,erreichen wir nach ca 2,5 Std.Wanderzeit (670 Meter Abstieg auf rund 8 Kilometer) den Gletschergarten Cavaglia.

Eine Zeitreise zu den "Töpfen" der Riesen.

Die Gletschermühlen von Cavaglia wurden vom Palü Gletscher gestaltet.Über Jahrtausende hinweg haben Gletscherwasser, Sand und Kies den harten Fels bearbeitet und riesige Löcher in Fels gemahlen (bis zu 14Meter tiefen "Gletschertöpfe").Der Eintritt ist frei, Spenden sind sehr willkommen

Anmeldung jeweils bis Sonntag 18°°Uhr




Wichtiges im voraus

Was während allen Wanderungen zu beachten ist:

Je nach Tour ist auch im Sommer gute Bekleidung mitzuführen. Ich stelle dir zu den geplanten Touren eine Ausrüstungsliste zusammen. Wenn nötig können wir Ausrüstung auch zumieten.

Von Vorteil wären folgende Materialien:

  • Rucksack & Regenhülle
  • Hohe Wanderschuhe
  • Teleskopstöcke
  • Lange Wanderhose
  • Fleece Pullover
  • Regen- / Windschutzjacke
  • Sonnenschutz
  • Sonnenbrille
  • Trinkflasche, Lunch etc.

Preisangaben

Kosten pro Person und Tag Fr.65.-           Gruppentarif pro Tag  Fr. 350.-         Privattouren Fr. 350.-

Dieser Preis beinhaltet Wanderungen von ca. 3-6 Std., exklusiv Bergbahn-, -Bus oder -Zugbillett, Verpflegung, Miete von Ausrüstung.

 

 

Versicherung ist Sache der Teilnehmer.

Teilnehmerzahl

Durchführungsgarantie ab 1 Person bis max. 12 -  Personen. Grössere Gruppen nach Absprache.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist erforderlich bis am Vortag um 17.00 Uhr unter 079 623 51 54. Die Anmeldung ist erst nach Bestätigung verbindlich.

Dauer

Das Tourenprogramm wird gemäss deinen Wünschen zusammengestellt. Die Wanderungen können von kurzen Touren bis zu 6 Stunden reine Gehzeit dauern.

Technik

Die Wanderungen sind auch für Anfänger geeignet. Mitbringen solltest du  auf jeden Fall "Trittsicherheit", dies bedeutet, dass du auch auf weniger guten Wegen nicht unkontrolliert rutschst und stets sicher auftreten kannst. Das Traversieren von Altschneefeldern ist nicht ausgeschlossen.

Schwierigkeit

T1 (Wandern) bis T3 (anspruchsvolles Bergwandern) gemäss SAC-Wanderskala.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Tour:

der Wanderleiter , nachstehend  (WL) ist berechtigt , die Tour den herrschenden Bedingunge anzupassen. Dabei kommt auch ein Gebietswechsel oder eine Programmänderung in Frage 

Anforderungen:

die Tour bewegt sich in folgender Schwierigkeit gemäss Schwierigkeitsskala des SAC:

                  o- T1-Wandern     o- T2Bergwandern    o-T3 Anspruchvolles Bergwandern

                 o- WT1 leichte Scheeschuhwanderung     o- WT2Schneeschuhwanderung 

je nach Schwierigkeitsgrad werden : o-Trittsicherheit  ,o-Schwindelfreiheit , o-Kondition  benötigt.

Für sämtliche Touren sind eine gute Gesundheit und eine der CE-Norm entsprechende Ausrüstung erforderlich . Für leichte Touren sind keine Vorkenntnisse nötig , Eine gute Kondition erleichtert den Teilnehmenden vieles.

Bildmaterial

wärend der Tour entsteht oft  Bildmaterial (Fotos) , die der WL gerne für sene Homepage verwendet .  Es besteht die Möglichkeit, dass einzelne Personen deutlich zu erkennen sind . Mit  der Verwendung der Bilder erklärt sich der Gast einverstanden . (andernfalls muss er /sie dies explizit  untersagen).

Versicherung :

 der WL hat eine Berufshaftpflicht Versicherung 

                                   der Gast muss eine  Kranken/Unfallversicherung haben , eine Annullationskostenversicherung wird empfohlen . 

Spesen :  

wenn nicht anders  vereinbart so gehen die zusätzlichen Spesen (Anfahrt, Getränke, Essen,   Bahnfahrten, Eintritte, Miete von Ausrüstung ,   zu Lasten des Gastes.

Bezahlung :

 in bar direkt nach der Tour .

Sicherheit :

 der WL kann keine absolute Sicherheit vor den objektiven Gefahren garantieren . Der Gast nimmt das naturgegebene Restrisiko des (Schneeschuh-) Wanderns, welches trotz sorgfältiger und umsichtiger Führung verbleibt , in Kauf.

Der Gast hat im Rahmen seiner Eigenverantwortung zur möglichst sicheren Durchführung der Tour, die Anweisungen des WL zu befolgen und ihn über allfällige Bedenken und Probleme sofort zu informieren .

Liegen sicherheitsrelevante , besondere Umstände vor  , wie z.B. ein lockeres Schultergelenk , Höhenangst Kreislaufproblme , Diabetes ,usw. dies unbedingt vorgängig  mitteilen . (Wird garantiert diskret  behandelt).

 

Gerichtsstand und anwendbares Recht : Der Gerichtsstand richtet sich nach dem Wohnsitz des WL und anwendbar ist das Schweizer Recht